Tübingen entdecken

Unbekannte Stäffele und Wege in Tübingen

 

Am Sonntag, den 28.Januar lädt die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins Eningen unter Achalm mit Wanderführer Hermann Walz ein, Tübingen einmal anders zu entdecken.

Treffpunkt 13 Uhr am Rathaus Eningen zur Bildung von Fahrgemeinschaften zum Hbf Reutlingen.(sonntags kostenloser Parkplatz beim Württemberger Hof) Abfahrt um 13.32 Uhr, Gleis 2,  mit der Bahn nach Tübingen, Ankunft 13.45 Uhr.

In Tübingen führt die Tour durch die Platanenalle zur wiederöffneten Germanenstaffel Richtung Österberg. Vorbei an Verbindungshäusern, dem historischen Landgerichtsgebäude wird die Himmelsleiter abwärts begangen, um dann in den alten botanischen Garten zu gelangen. Nach dieser Runde führt der Weg in den Stadtfriedhof mit vielen Gräbern von Prominenten. Den Frondsberg hinab und der Ammer entlang geht der Weg durch unbekannte Gässle und Plätzle zum alten Nonnenhaus und über die Palmer Staffel zurück. Eine Schlußeinkehr in der Tübinger Altstadt ist vorgesehen.

Rückkehr zwischen 18 und 19 Uhr in Eningen.

Reine Gehzeit 3 Stunden, Wanderstrecke ca. 9 km. Unkosten für die Fahrt ca. 3 € pro Person

Die Wanderung ist für Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet.

Wegen der Gruppenfahrkarten ist eine Anmeldung erwünscht.

Kontakt: Hermann Walz Tel. 07121 820915 mail: hermann.walz@t-online.detuebingen-dez-2017-004