Lebensader Erms

Genußwanderung im Seeburger Tal

Unter dem Motto „Lebensader Erms“ bietet Biosphärenbotschafter Hermann Walz

eine gemütliche Wanderung an am

Samstag, den 5. August 2017

Die Tour beginnt in Seeburg. Hinauf zum Ehrenmal vorbei an Löwenwirtsmaries Häusle und weiter zur Ermsquelle führt die Strecke. Zurück in Seeburg ist ein Kurzbesuch der Johanneskirche (erste Erwähnung 770 nach Chr.) der „Grüne Weg“ vorgesehen. Eine Besichtigung der Wasserversorgungszentrale der Stadt Münsingen wird ein technisch interessanter Zwischenhalt sein. Eine weitere Nutzung des Ermswassers ist die Fischteichanlage „In der Enge“, wo eine Pause eingelegt wird. Angeboten werden dort Getränke und geräucherte Fische.

Die weitere Strecke wird zahlreiche Mühlen, heutzutage wieder – oder auch anders genutzt- zeigen.

Schlusspunkt ist die ehemalige Schloßmühle in Bad Urach, gleich neben der ehemaligen Residenz. Je nach Wetterlage, ist die Schlußeinkehr am Marktplatz und ein Rundgang durch Alt-Urach vorgesehen.

Strecke 10 km, Gehzeit 3 Stunden

Treffpunkt 10 Uhr Bushaltestelle Seeburg

Anfahrt mit PKW oder Bus ab Urach Busbahnhof 9.33 Uhr

Rückfahrt für PKW Nutzer ab Urach Busbahnhof 15.33 Uhr oder 17.33 Uhr nach Seeburg

maeoeaz-2016-seeburg-008Teilnehmer aus Eningen:

8.50 Uhr Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Norma Parkplatz zum Bahnhof Neuhausen/Erms

9.13 Uhr Ab Bahnhof Neuhausen mit Ermstalbahn nach Bad Urach

9.33 Uhr Abfahrt mit Bus RB 763 Bussteig 3 nach Seeburg. Ankunft 9.43 Uhr

Rückfahrt 16.30 Uhr oder 17.30 Uhr ab Bahnhof Bad Urach mit Ermstalbahn nach Neuhausen

Weitere Rückfahrt in Fahrgemeinschaften.

Anmeldung erforderlich bei Hermann Walz Tel. 07121 820915 oder e mail: hermann.walz@t-online.de